Lernort-Natur-Preis 2011

Die Kreisjägerschaft Münster wurde auf dem Landesjägertag 2011 mit dem „Lernort-Natur-Preis“ der Wildtier- und Biotopschutz-Stiftung Nordrhein-Westfalen für besondere Verdienste im Bereich „Lernort Natur“ auszeichnen.

Seit Januar 2001 besitzt die Kreisjägerschaft Münster eine eigene Rollende Waldschule. Sie ist mit über 80 Tierpräparaten ausgestattet. Fell-Tastbretter und Baumrinden ergänzen das umfassende Angebot.

Besucht werden nicht nur fast alle 46 Grundschulen in Münster, sondern auch Kitas, Kindergärten, weiterführende Schulen, Lernverzögerten- und Lernbehindertenschulen und zunehmend auch Senioreneinrichtungen.

Kompetente Mitglieder der Kreisjägerschaft und eine zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin sind Ansprechpartner in der Rollenden Waldschule, die jährlich etwa 7000 Kinder und viele Besucher bei den außerschulischen Einsätzen erreicht.

In den letzten Jahren hat sich die Kreisjägerschaft den besonderen Einsatz in zahlreichen Lernverzögerten- und Lernbehinderteneinrichtungen, oft auch in sozialen Brennpunkten, auf die Fahne geschrieben und erzielt dabei beste Erfolge.

Hubertus Thoholte, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Münster, und die Beauftragte für die Rollenden Waldschulen, Frau Maria Weckendorf, nahmen Preis und Urkunde entgegen.